TGL 10868 – einfach aufgebaute Radialkolbenpumpen von Orsta Hydraulik [Baukasten]

TGL 10868 - einfach aufgebaute Radialkolbenpumpen von Orsta Hydraulik [Baukasten]

TGL 10868 – diese technische Norm umfasst Orsta Hydraulik Radialkolbenpumpen mit einem Förderstrom. Diese Pumpen sind die Grundbausteine des Baukastens für Radialkolbenpumpen nach der DDR TGL 10866. Hier findest Du viele Informationen, um Deine defekte Radialkolbenpumpe zu ersetzen oder vielleicht zu reparieren. Beschreibung – was sind Radialkolbenpumpen nach TGL 10868? Allgemeines Radialkolbenpumpen werden häufig umgangssprachlich … Weiterlesen …

TGL 20710 – Orsta Pneumatik Wegeventile elektrisch direkt betätigt (inklusive Zusatzeinheiten)

TGL 20710 - Orsta Pneumatik Wegeventile direkt betätigt

Der Orsta Pneumatik Standard TGL 20710 standardisiert elektrisch betätigte pneumatische Wegeventile. Obwohl die „Magnete“ oder Stelleinheiten häufig zum Steuern von Wegeventilen der TGL 20705 oder TGL 36389 genutzt werden, werden diese in der Norm als elektromagnetisch direkt betätigte 3/2 Wegeventile bezeichnet. Darüber hinaus kannst Du diese Magnete zum Steuern von pneumatischen Arbeitszylindern oder pneumatisch gesteuerter … Weiterlesen …

TGL 21575 – 160 und 320 bar Absperrventile für Rohrleitungen von Orsta Hydraulik

TGL 21575 - Orsta Hydraulik Absperrventile "Kugelhähne"

Die Absperrventile für Rohrleitungen der TGL 21575 sind auch als Kugelhahn bekannt. Sie werden in Hydraulikanlagen vieler Industriezweige zum Öffnen und Sperren von Leitungsdurchflüssen des Hydrauliköls genutzt. So kannst Du einzelne Leitungskreisläufe oder Gerätegruppen von Hand schnell und mit wenig Kraftaufwand miteinander verbinden oder voneinander trennen. Die Durchflussrichtung bei den Absperrventilen kannst Du durch die … Weiterlesen …

Hydrauliköl – H oder HLP 22, 46, 68 einfach erklärt (TGL)

Hydrauliköl

Welches Hydrauliköl benötigst Du? Wie funktioniert Hydraulik? Im Gegensatz zur Pneumatik, wo Du als Medium Luft nutzt, kommt in der Hydraulik eine Hydraulikflüssigkeit zum Einsatz. Umgangssprachlich oder kurz wird diese als Hydrauliköl bezeichnet. Das Hydrauliköl wird durch Steuerventile, wie zum Beispiel Wegeventile, im hydraulischen System gelenkt und betreibt durch eine Druck- bzw. Kraftübertragung Hydraulikmotoren, Hydraulikzylinder … Weiterlesen …

DDR Hochleistungskompressor 155 Kubikmeter pro Stunde

Die beiden Kompressoren sind um die Wendezeit im VEB Zwickauer Maschinenfabrik hergestellt worden. Die Kompressoren haben ein Gesamtgewicht von 770 kg und liefern eine Druckluft von 155 m³/h und erfüllen so höchste Ansprüche an Druckluftvolumen. Der Kompressor wird durch einen im VEB Elektromotorenwerke Wernigerode hergestellten Elektromotor angetrieben, der mit der TGL 11856 hergestellt wurde. Der … Weiterlesen …

Lehrenbohrwerk Mikromat BKoZ 900×1400

Zum Verkauf steht ein Lehrenbohrwerk BKoZ 900×1400 von Mikromat. Bilder befinden sich am Ende dieser Seite. Folgende techn. Details: Maschinentyp: Lehrenbohrwerk Mikromat BKoZ 900×1400 Fabrikat: VEB Mikromat Typ: BKoZ 900×1400 Steuerungsart: Numerik techn. Details: Baujahr 1981, Gewicht ca. 13 to Maschine netto ca. 8800 kg. Mit Schaltschrank, Hydraulikaggregat und Kühlmitteleinrichtung. Maschinendaten: Aufspanntisch 900 x 1400 … Weiterlesen …

Der Druck und Druckumrechnung

Die Druckspannung wird kurz Druck genannt. Der Druck wird durch eine Kraft pro Flächeneinheit ausgedrückt. Die Kraft tritt hierbei als Normalkraft auf, steht also senkrecht zur angegriffenen Fläche.

Die Einheit des Druckes im SI Einheitensystem lautet Pascal (1 Pa). Da diese Einheit hohe Zahlenwerte ergeben würde wird der Druck oft auch in bar angegeben. Für die Einheiten ergeben sich folgende Umrechnungsfaktoren:

1 Pa = 1 N/m²

1 bar = 105 Pa = 1 kp/cm²

Weiterlesen …